Sie haben Ihren neuen Leerlaufregler erhalten, ihn eingebaut, sich auf ein positives Fahrerlebnis gefreut und nun das:

- Der Leerlauf schwankt und ist entweder zu hoch oder zu niedrig.
- Der Wagen geht im Leerlauf aus.

Die Reklamationsrate von LÖWE Produkten ist äußerst niedrig. Wir lassen unsere reklamierten Leerlaufregler prüfen und stellen immer wieder fest, dass von 20 Reklamationen tatsächlich nur eine gerechtfertigt ist.

Oft liegt die Ursache an anderer Stelle. Es gibt eine ganze Reihe von anderen Fehlerquellen:


1. Das Steuergerät hat den neuen LLR noch nicht erkannt und läuft noch mit den Werten des alten Teils. Lesen Sie dazu den folgenden Blogbeitrag https://www.autosensorberlin.com/blog/anleitung-zum-austausch-des-leerlaufreglers/.

2. Ihr Techniker ist nicht glücklich darüber, dass Sie den Leerlaufsteller für einen Bruchteil des Preises woanders gekauft haben und möchte Ihnen doch lieber seine eigenen Produkte verkaufen.

3. Andere Teile in Ihrem Fahrzeug sind defekt und verursachen die gleiche Symptome wie zum Beispiel

a) defekte Unterdruckschläuche oder defekte Kabelverbindungen zum Beispiel durch Marderbiss. Ja, diese possierlichen Tierchen machen offensichtlich weder vor Fussballfeldern noch vor Motorräumen halt.


Quelle: blick.ch

b) Eine verschmutzte oder defekte Drosselklappe oder ein defektes Drosselklappenpoti. Diese bieten wir übrigens auch für viele Fahrzeuge an.

Drosselklappensensor BMW

c) Ein defekter Luftmassenmesser oder ein defektes AGR-Ventil können ganz ähnliche Fehler verursachen. 

Luftmassenmesser für BMW, Mercedes, Opel und Porsche Fahrzeuge bieten wir ebenfalls an:

https://www.autosensorberlin.com/luftmassenmesser

d) Sehr häufig ist die Lambdasonde ebenfalls defekt und wurde nicht ausgetauscht. 
Lambdasonden für BMW, Citroen, Fiat, Opel, Peugeot, Renault und einige Mercedes-Benz Modelle finden Sie hier

https://www.autosensorberlin.com/lambdasonde